Neue Zeiten brauchen
neue Politik.

Startkapital für politische Talente.
Überparteilich. Disruptiv. Brückenbauend.

Unser Ansatz

Du möchtest mit deiner Idee Politik neu gestalten? JoinPolitics fördert politische Talente, die mit Mut und Leidenschaft Lösungen für die großen Fragen unserer Zeit entwickeln. Wir unterstützen dich in der Umsetzung mit Kapital, Know-how und Netzwerk.

Unser Förderangebot

Du erhältst eine Starthilfe von bis zu 50.000 Euro. Hiervon können sowohl Lebensunterhaltskosten der Teammitglieder als auch andere Bedarfe wie Reisekosten, Trainings, Services oder Infrastruktur gedeckt werden. Die besonders erfolgreichen Talente können um eine Anschlussfinanzierung von bis zu 150.000 Euro pitchen.
Du bekommst Zugang zu einem stetig wachsenden Netzwerk an Fellows von JoinPolitics. Sie unterstützen dich bei der Entwicklung deiner Ideen und bei Fragen rund um Kommunikation, Organisation, Resilienz, Legal oder Tech.
Wir vermitteln dir gezielt Kontakte zu relevanten Akteuren aus Politik, Medien, Unternehmen, Kultur und Zivilgesellschaft, die bei der kritischen Reflektion und der Umsetzung deiner Idee helfen können.

dein weg

1.

Kontaktaufnahme: Welchen politischen Impact möchtest du erreichen? Schick uns deine Bewerbung. Danach führen wir erste Gespräche.

2.

Auswahlprozess: Das Talent-Komitee evaluiert alle Bewerbungen, diskutiert mit dir, Fellows und Experten, und entscheidet, wer zum Pitch Day eingeladen wird.

3.

Pitch Day I: Du pitchst vor dem Talent-Komitee und ausgewählten Fellows. Das Talent-Komitee entscheidet, wer es in die Seed-Phase schafft.

4.

Seed-Phase: Du testest deine Idee und setzt sie um, validierst und zeigst ihr Potential für politische Wirkung.

5.

Pitch Day II: Wenn deine Idee aufgeht, präsentierst du deine Ergebnisse vor dem Pitch-Komitee. Die besonders erfolgreichen Talente schaffen es in die Growth-Phase.

6.

Growth-Phase: Du skalierst deinen Ansatz und führst ihn zum politischen Erfolg oder in die finanzielle Eigenständigkeit.

Das Talent-komitee

Die Mitglieder des Talent-Komitees verantworten das Scouting, führen die Bewerbungsgespräche, und ziehen den Rat von Fellows und Expert*innen hinzu, um die Förderentscheidungen der Seed-Phase zu treffen. Sie begleiten die Talente über den gesamten Förderzeitraum hinweg.

Caroline wünscht sich, dass  mehr politische Talente ihren Weg in die Politik finden. Sie glaubt aber auch, dass es neue Räume braucht, um politische Ideen zu testen und zu entwickeln. Deshalb gründete sie JoinPolitics. Spagat und Potential an der Schnittstelle zwischen Institution und Innovation kennt Caroline bereits von ihrer Arbeit mit Social & Community Start-ups, Stiftungen und Ministerien.

Caroline Weimann
Geschäftsführung und Talent-Partnerin

Philip sieht großes Potential darin, Politik und Zivilgesellschaft viel stärker miteinander zu vernetzen. In beiden Feldern wirkte er bereits beruflich: Als Pressesprecher und Kommunikationsberater in der Politik; als Co-Initiator von HateAid und ehemaliger Geschäftsführer der Initiative Offene Gesellschaft in der politischen Zivilgesellschaft. Und nun als Co-Geschäftsführer bei JoinPolitics.

Philip Husemann
Geschäftsführung & Talent-Partner

Lamia findet, dass ihre Generation nicht nur Missstände in der Gesellschaft beobachten und anprangern sollte, sondern selbst aktiv werden sollte. Mit 17 gründete sie daher den Verein „Deukische Generation“. Seitdem hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Talente zu fördern und wichtige gesellschaftliche Akteure – auch interkulturell – zu fordern.

Lamia Özal
Talent-Partnerin

Faruk ist überzeugt, dass sich Staat und Politik dringend erneuern müssen. Ob als Referent für Kommunen in der Bundespolitik oder als Gründer des Start-ups Polyteia - Faruk weiß aus Erfahrung, dass politische Talente diese Transformation mit unkonventionellen Ansätzen schaffen müssen.

Faruk Tuncer
Talent-Partner
Pfeil
Pfeil

Unsere Auswahlkriterien

Entfaltet deine Idee eine direkte politische Wirkung? Unsere Förderkriterien sorgen für Transparenz und Fairness. Mehr dazu in den FAQ.
Die Idee ist politisch: Für JoinPolitics bedeutet politisch, dass die Idee eine direkte Wirkung innerhalb politischer Strukturen anstrebt (Parlamente, Gemeinderäte, Parteien u.a.). „Politische Ideen“ sind zum Beispiel Kampagnen mit dem Ziel einer Gesetzesänderung oder eine Bewerbung für ein Amt oder ein Mandat (lokal, kommunal, Landes- oder Bundesebene).

Die Idee ist innovativ und wirkungsorientiert:
Die Idee hat fundamentales Veränderungspotenzial und strebt Lösungen an, die nachhaltiger, gerechter oder effektiver sind als bestehende Ansätze in ihrer gesamtgesellschaftlichen Wirkung.

Die Idee ist umsetzbar: Die Idee ist trotz aller Herausforderungen und Widerstände realistisch. Einer Durchführung stehen nur Hürden im Weg, die in einem angemessenen Zeitraum überwunden werden können. Die Idee hat eine klare Zielsetzung und kann mit Hilfe einer Förderung durch JoinPolitics einen messbaren Erfolg erreichen.
Wertegeleitet: Politische Talente begegnen ihrer Umwelt mit einem besonderen Maß an Integrität und Respekt. Sie glauben an unser aller Potenzial für positive Veränderung. Diese Werte leiten ihr Handeln. Reflektiertheit, Moderationsfähigkeit, Haltung und soziale Intelligenz sind einige der Eigenschaften, die sie auszeichnen.

Kritisches Denken: Politische Talente können aktuelle Strukturen analysieren, verstehen, Leerstellen identifizieren und so wirksam Veränderung anstoßen. Sie haben die Fähigkeit, sich und ihre Ansätze immer wieder kritisch zu hinterfragen und dabei stetig weiter zu entwickeln.

Drive: Politische Talente bringen die Energie, Resilienz und das Durchhaltevermögen mit, lange Wege, Hürden und auch Rückschläge zu überwinden und an ihrer Idee dranzubleiben. Dazu gehören Mut, Umsetzungsstärke, Ergebnisorientierung und Begeisterungsfähigkeit.
Wir glauben an das große Potenzial von divers aufgestellten Teams hinsichtlich Alter, Geschlecht, sozialer und ethnischer Herkunft, Religion und Weltanschauung sowie der Fähigkeiten, Profile und beruflichen Hintergründe. Insbesondere freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen, die bisher wenig Gehör und Einfluss im politischen Raum haben, seien es junge Menschen, Frauen, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Rassismuserfahrung sowie People of Colour.
JoinPolitics handelt überparteilich. Wir unterstützen Menschen, die sich zu den Werten des Grundgesetzes bekennen und diese fördern.
  • Demokratie: Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. (Art. 20 GG)
  • Nachhaltigkeit: Der Staat schützt in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen. (Art 20a GG)
  • Gerechtigkeit: Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Art. 1 GG)
  • Solidarität: Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. Sie wirkt bei der Entwicklung eines demokratischen und sozialen Europas mit. (Art. 20 GG, Art. 22 GG)
  • Freiheit: Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit. (Art 2 GG)
Eine Zusammenarbeit mit Menschen und Akteuren, die die freiheitlich-demokratische Grundordnung missachten, schließen wir aus. Für weitere Informationen zu unseren Werten und Grundsätzen siehe die JoinPolitics Charta.
JoinPolitics Logo gefüllt mit Bildern

Unsere Mission 

Große politische Talente stoßen große gesellschaftliche Veränderungsprozesse an. Unsere Demokratie lebt von Macher*innen, die gerade in Krisenzeiten neue Impulse setzen: Wirkungsorientiert, kooperativ, innovativ, geleitet von Werten, die den politischen Raum mit Leben füllen. Diese Talente zu finden und zu fördern, ist unsere große Mission. Mehr dazu in der JoinPolitics Charta.
Transparenz und Unabhängigkeit erwarten wir auch von uns selbst: Wir stellen strukturell und systematisch sicher, dass die Finanzierung von JoinPolitics entkoppelt ist von inhaltlicher Einflussnahme und Lobbyismus.
UNABHÄNGIGKEIT & TRANSPARENZ

Unsere Talente

Immer mehr Talente finden ungewöhnliche Wege in die Politik. In einer BETA Phase unterstützen wir seit Sommer 2020 bereits drei Talent-Teams.
Lächelnder Mann mit dunklem Haar
Kommunalpolitik mit Zukunft 
Benjamin Gehne denkt Stadtpolitik und politische Beteiligung neu und hat dafür die überparteiliche Bürgerplattform „Gemeinsam Handeln Magdeburg“ gegründet. Die Bürger*innen Magdeburgs können sich via Community Organizing vernetzen und engagieren. Zu den ersten Initiativen zählt ein Bürgerentscheid für sichere Mobilität und eine lebenswerte Stadt. Ein Bürgerrat soll folgen.

JoinPolitics ist überzeugt: Mit der neuen Art von Kommunalpolitik, die Benjamin anstrebt, hat er eine große politische Zukunft vor sich. Sein überparteilicher, lösungsorientierter Ansatz ist auf der Höhe der Zeit. Sein bürgerzentriertes Politikverständnis und die Fähigkeit, ungewöhnliche Allianzen zu schmieden sind Benjamins großes Plus. JoinPolitics hofft, dass mehr Talente wie Benjamin die politische Landschaft bereichern.
https://www.gemeinsam-handeln-md.de/
WERTE VERBINDEN | VALUES UNITE
Disruption für ein geeintes Europa 
Die Deutsch-Französin Sophie Pornschlegel und die Deutsch-Polin Susanne Zels gründen die Initiative WERTE VERBINDEN. Durch gezielte Mobilisierung von politischer und gesellschaftlicher Unterstützung will das Duo führende EU-Politiker*innen davon überzeugen, die Europäische Agentur für politische Bildung zu gründen – als dezentrale, digital arbeitende EU-Organisation, die politische Bildung grundlegend neu denkt und vermittelt. 

JoinPolitics ist überzeugt: Susanne und Sophie sind Expertinnen für Europa. Sie entwickeln einen disruptiven und soliden Ansatz, mit dem sie es schaffen können, den zu häufig vernachlässigten Bereich der politischen Bildung in Europa mit neuem Leben zu füllen. Europäische Demokratie braucht Bildung und Europa im Herzen. Wir wünschen uns mehr neue und junge Gesichter wie Suse und Sophie im Europaparlament.
www.valuesunite.eu
Lächelnder Mann mit dunklem Haar
Zukunftsweisende Politik 
Wie sieht eine sozial gerechte, feministische, inklusive Zukunft aus? Und wie kommt unsere Gesellschaft dorthin? Diesen Fragen widmet sich future_s, ein Team von bereits etablierten Expertinnen für progressive Politik. Sie beraten politische Organisationen, Institutionen sowie Entscheidungsträger*innen und tragen zur öffentlichen Meinungsbildung bei.

‍JoinPolitics ist überzeugt: future_s ist eine der spannendsten politischen founder stories. Dass erfolgreiche und bekannte politische Akteurinnen wie Kübra Gümüşay, Teresa Bücker, Jeannette Gusko, Gün Tank, Ouassima Laabich-Mansour, Laura Gehlhaar, Franziska Korn und Laura Dornheim sich zusammenschließen, um nachhaltig Politik zu gestalten, hat enormes politisches Wirkungspotential.
Pfeil
Pfeil

Fellows

Ob Kampagnenplanung, Strategie-Coaching, Netzwerk oder Sparring: Alle geförderten Talente bekommen bedarfsgerechte Unterstützung von ausgewählten JoinPolitics Fellows. Die Fellows werden teilweise auch ins Pitch-Komitee berufen.
Dorothee Vogt
Philanthropie-Expertin und Demokratie-Enthusiastin
Frederike Masemann
Strategieberaterin & Leadership Coach
Hanno Burmester
Politikberater & Gründer von Unlearn
Hans-Josef Vogel
Regierungspräsident Arnsberg, CDU
Heike Kahl
Geschäftsführerin Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
Joschka Knuth
Landtagsabgeordneter DIE GRÜNEN
Julius van de Laar
Politischer Stratege & Campaigner
Masiar Emanuel Nashat
Strategieberater & Trainer, Community Builder
Shamim Rafat
CEO & Gründer von zero360
Tannaz Falaknaz
Kommunalpolitikerin SPD, EAF Berlin
Thorben Albrecht
Staatsekretär a.D. im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Zoia Mahjoubi
Psychologin, Trainerin in der Personalentwicklung
Fellows im Detail

Faq

Wie bewerbe ich mich bei JoinPolitics? Wie lange dauert der Bewerbungsprozess und muss ich Mitglied in einer Partei sein? Diese und weitere Fragen beantworten wir ausführlich in den FAQ.
Zur Faq-Seite

NewsLetter

Bleib auf dem Laufenden mit dem JoinPolitics Newsletter. Regelmäßig erhältst du alle wichtigen Neuigkeiten zu unseren Bewerbungsrunden und politischen Talenten.
Danke für deine Anmeldung!
Leider ist etwas schiefgelaufen.