JoinPolitics logo
BewerbenSpenden

FAQ – Bewerbung

01
Welche politische Ideen fördert JoinPolitics - und welche nicht?
Bringst du deine Ideen durch eine Kandidatur in die Politik? Strebst du eine Gesetzesinitiative an? Handelt es sich um die Gründung einer neuen Organisation, die im politischen Betrieb mitwirken will, eine neue Partei zum Beispiel oder eine Bürgerplattform? Wir fördern Talente, die bereit sind politische Verantwortung zu übernehmen und ihre Ansätze nicht nur zu entwickeln, sondern auch selbst politisch umzusetzen.

Von der Förderung ausgeschlossen sind Ideen, die lediglich eine indirekte Wirkung auf die Politik entfalten, zum Beispiel neue politische Medienformate wie Online-Magazine oder YouTube-Kanäle, rein akademische Projekte oder zivilgesellschaftliche Debatten-Formate, Veranstaltungen, App-Entwicklungen etc.
02
Brauche ich ein Team, um mich zu bewerben?
Du kannst dich als Einzelperson oder im Team bewerben. Wir glauben aber, dass du im Team besonders weit kommst. Wenn du zu Beginn noch kein festes Team hast, solltest du einen klaren Plan haben, wie du dieses aufbauen möchtest. Wir glauben insbesondere an das Potenzial von divers aufgestellten Teams hinsichtlich Fähigkeiten und Profilen, beruflichen Hintergründen, Alter, ethnischer Herkunft, Nationalität und Geschlecht. JoinPolitics achtet bei der Auswahl der Talente auch sehr auf Diversität in der (partei-)politischen Ausrichtung.
03
Ich bin Parteimitglied. Kann ich mich bei JoinPolitics bewerben?
Ja. Als parteipolitisch neutrale Organisation fördern wir politische Talente unabhängig von ihrer Parteimitgliedschaft. Du kannst eine Umsetzung und Skalierung innerhalb einer Partei anstreben, über Parteigrenzen hinweg oder auf ganz anderem Weg. JoinPolitics schafft einen sicheren Rahmen, in dem du deine politischen Ansätze auch abseits der bestehenden Strukturen testen kannst. Wir achten darauf, dass unser Förderangebot die Angebote von bestehenden Akteuren wie Parteien oder parteinahen Stiftungen sinnvoll ergänzt und streben Kooperationen an.
04
Ist eine Förderung ortsungebunden möglich?
Ja. Wir wollen dich dort fördern, wo du wirkst. Die Förderung wird gezielt auf dich, dein Team und eure Bedarfe zugeschnitten. Ein paar Reisen nach Berlin solltest du jedoch einplanen für Auswahltage sowie Trainings- und Vernetzungsveranstaltungen. Wir freuen uns auf Bewerbungen aus ganz Deutschland und scouten proaktiv auch auf kommunaler Ebene. Leider können wir dich aktuell nicht für eine Förderung in Betracht ziehen, wenn du nicht in Deutschland ansässig bist. Dein Engagement kann sich natürlich trotzdem auf die internationale und europäische Ebene beziehen.
05
Ab wann kann man sich bewerben?
Wir werden im Sommer 2021 den nächsten Bewerbungsaufruf bekannt geben und die Bewerbungs-Seite aktualisieren. Nachdem wir zunächst in einer BETA-Phase das Förderungsmodell  ausgetestet haben, fördern wir nun seit Frühjahr 2021 die ersten vier Teams in der Seed-Phase.
06
Gibt es eine Deadline für die Bewerbung?
Auf der Bewerbungs-Seite findest du auch die aktuellen Bewerbungsfristen. Bitte warte mit deiner Bewerbung nicht bis zum letzten Moment. Je eher wir ins Gespräch kommen, desto schneller weißt du, ob du eine Chance hast, zum Pitch Day eingeladen zu werden. Du hast gegebenenfalls auch mehr Zeit, dich auf den finalen Pitch vorzubereiten.
07
Wie sieht der Auswahlprozess genau aus?
Der Auswahlprozess ist mehrstufig und stark vom persönlichen Kennenlernen geprägt. Deine Bewerbung wird sehr gewissenhaft geprüft, auch unter Hinzuziehung von externem Rat.

Die Seed-Phase:
Das Talent-Komitee ist das erste Auswahlgremium von JoinPolitics. Es besteht aus vier bis fünf Talent-Partner*innen und entscheidet darüber, welche Talente und Teams in der Seed-Phase (sechs Monate, bis zu 50.000 EUR) gefördert werden. In einem ersten Schritt reichst du deine Bewerbungsunterlagen ein. Auf der Bewerbungs-Seite findest du detaillierte Informationen dazu. Wir führen eine Reihe an persönlichen Gesprächen mit dir und deinem Team, diskutieren über euer Vorhaben, eure Motivation und mögliche Schritte zum Erfolg. Die vielversprechendsten Bewerber*innen  werden zum PITCH DAY I in Berlin eingeladen und dürfen dort sich und ihre politische Idee vor dem Talent-Komitee final präsentieren. Das Talent-Komitee wählt daraufhin die besten Talente und Ideen aus. Wir fördern aktuell nur sehr kleine Kohorten und bemühen uns, dir im Bewerbungsprozess möglichst schnell Feedback zu geben, ob du eine realistische Chance hast, ausgewählt zu werden.

Die Growth-Phase:
Alle Talente, die erfolgreich die Seed-Phase durchlaufen haben, können sich zum Ende ihrer Förderung für eine Growth-Phase bewerben. Für einige endet die Förderung nach der Seed-Phase, da z.B. ein Wahlkampf abgeschlossen ist oder die politische Idee nicht aufgegangen ist. Andere Ansätze benötigen mehr Zeit, um ihre Wirkung zu realisieren. Wenn du in der Seed Phase beweisen kannst, dass eine erfolgreiche Skalierung möglich ist, hast du eine Chance, in die Growth-Phase zu kommen.

Die Teams, die zur Growth-Phase antreten wollen, stellen ihre Ergebnisse, bisherige Wirkung und Pläne am Pitch Day II vor dem Pitch-Komitee vor. Das Pitch-Komitee besteht aus den Mitgliedern des Talent-Komitees sowie bis zu zehn  Fellows von JoinPolitics in möglichst diverser Besetzung. Sie debattieren mit den Teams über ihr Wirkungs- und Skalierungspotential und entscheiden, ob und wer es in die Growth-Phase schafft. In der Growth Phase (12-18 Monate) erhalten die Teams eine Förderung in Höhe von bis zu 150.000 EUR.
08
Wann ist der richtige Zeitpunkt, sich mit einer Idee zu bewerben?
Deine Idee sollte eine realistische Chance haben, in der Seed Phase eine politische Wirkung zu entfalten bzw. das Potential für eine erfolgreiche Skalierung zu zeigen. Wenn du dir unsicher bist, ob bereits der richtige Zeitpunkt für eine Bewerbung gekommen ist, schreib uns an info@joinpolitics.org.

FAQ – Förderangebot

01
Wofür kann das Fördergeld eingesetzt werden?
Fördergelder werden zum großen Teil für Lebensunterhaltskosten verwendet sowie als Startkapital für die Initiative selbst (Sachkosten). Jedes Talent hat unterschiedliche Bedarfe. Deshalb diskutieren wir mit euch im Laufe des Bewerbungsprozesses über einen individuellen Finanzplan. Dieser Plan kann, wenn nötig, auch im Förderzeitraum einvernehmlich angepasst werden.
02
Ist das Fördergeld netto oder brutto?
Brutto. Das gewährte Fördergeld inklusive der Gelder für Lebensunterhaltskosten begründet kein Angestelltenverhältnis. Somit sind Einkommenssteuer, Sozialversicherungsbeiträge etc. eigenständig abzuführen. Bitte berücksichtige dies in deiner Finanzplanung. Es empfiehlt sich, möglichst frühzeitig einen Steuerberater zu konsultieren.
03
Bin ich während einer Förderung sozialversicherungspflichtig?
Die Förderung durch JoinPolitics begründet kein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis. Allerdings sind mit deinem Vorhaben oder deiner Gründung rechtliche Auswirkungen auf die Sozialversicherung zu prüfen. Hierzu zählen insbesondere die gesetzliche Krankenversicherung, gesetzliche Unfallversicherung, gesetzliche Rentenversicherung, gesetzliche Arbeitslosenversicherung. Du bist für die ordnungsgemäße Abführung der Sozialversicherungsbeiträge selbst verantwortlich.
04
Ist die Förderung an ein Engagement in Vollzeit gebunden?
Wir gehen davon aus, dass die besten Ansätze für tiefgreifende politische Innovation durch ein Engagement in Vollzeit entstehen. Deshalb ermöglichen wir dir, einen Teil der Fördergelder zum Decken deiner Lebensunterhaltskosten einzusetzen. Sehr gerne kannst du dich auch im Rahmen eines “politischen Sabbaticals” bewerben.  Wir möchten dir einen sicheren ökonomischen Rahmen bieten, in welchem du deine Ideen und Hypothesen intensiv testen und entwickeln kannst.
05
Was passiert, wenn meine Idee nicht aufgeht? Muss ich die Initiative dann abbrechen?
Wenn du merkst, dass dein ursprünglicher Plan um dein Ziel zu erreichen nicht aufgeht, kannst du umsteuern. Wir geben dir den Freiraum, Dinge auszuprobieren und aus Fehlern zu lernen. Solltest du aber feststellen, dass eine Weiterführung grundsätzlich nicht zielführend ist, wird die Förderung abgebrochen. In diesem Fall haben die Geförderten die bis dahin nicht verwendeten Fördermittel zurückzuzahlen bzw. wird die Förderung eingestellt.
06
Welche Berichtspflichten gibt es im Laufe der Förderung?
Regelmäßige Berichte über euren Fortschritt sind selbstverständlich wichtig. Noch wichtiger ist es uns, regelmäßig mit euch über Erkenntnisse, Erfolge und Rückschläge zu sprechen, um euch so möglichst gut unterstützen zu können. Ein Mitglied des Talent-Komitees begleitet euch über den Förderzeitraum hinweg. Wir stellen sicher, dass Berichte mit möglichst wenig bürokratischem Aufwand möglich sind und den nötigen Freiraum zur Entfaltung eures Potenzials lassen.

FAQ – Governance und Finanzierung

01
Wie stellt JoinPolitics sicher, dass es im Auswahlprozess nicht zu Interessenkonflikten kommt?
Alle Mitglieder der Auswahlgremien verpflichten sich zu den Prinzipien und Werten der JoinPolitics Charta sowie zu einem unparteiischen und unbefangenen Auswahlprozess. Sollte es bei einzelnen Entscheidungen zu Interessenkonflikten kommen, enthalten sich die Mitglieder des Talent- und Pitch-Komitees der Entscheidung. Wir bemühen uns um eine möglichst diverse Besetzung der Auswahlgremien und um eine stetige Weiterentwicklung. So rotieren die Mitglieder des Talent-Komitees im regelmäßigen Turnus. Das Pitch-Komitee setzt sich aus einem stetig wachsenden Pool an Fellows zusammen. Ausgeschlossen von einer Mitarbeit in den Auswahlgremien sind politische Mandatsträgerinnen und Förderer von JoinPolitics ab einer Spendensumme von über 1.000 Euro sowie mit ihnen verbundene Personen. Auch werden Fellows, bei denen eine mögliche politische Befangenheit besteht, nicht ins Pitch-Komitee berufen.
02
Wie finanziert sich JoinPolitics?
JoinPolitics hat einen Fonds aufgelegt (JoinPolitics Fund I), um die Förderung von politischen Talenten überparteilich zu ermöglichen. Unsere Förderer stehen hinter der Mission und den Werten von JoinPolitics. Sie haben allerdings keinen Einfluss auf Entscheidungen und Auswahlprozesse von JoinPolitics. Dies stellt JoinPolitics strukturell und systematisch sicher durch die JoinPolitics Charta, die Gesellschaftsverträge und operativen Prozeduren. Scouting, Auswahl, Förderung und Betreuung der politischen Talente findet ausschließlich durch das Talent-Komitee, Fellows und das Team von JoinPolitics statt. Die vollständige Liste unserer Förderer ist hier veröffentlicht. Des Weiteren ist es möglich, mit direkten Spenden an die JoinPolitics gGmbH die Durchführung von Trainingsmaßnahmen und von überparteilichen Community-Veranstaltungen zu unterstützen sowie die Förderung von gemeinnützig anerkannten Initiativen.
03
Ist JoinPolitics gemeinnützig?
JoinPolitics ist eine gemeinwohlorientierte non-profit Organisation. Jedoch fallen nicht alle unsere Ausgaben für die Talentförderung unter das aktuelle Gemeinnützigkeitsrecht. So werden Stipendien an Individuen für die Entwicklung politischer Lösungsansätze und politische Initiativen häufig nicht gemeinnützig anerkannt. Wir können daher auch nur teilweise Spendenquittungen ausstellen, und zwar für Spenden an die JoinPolitics gGmbH.
04
Was ist der Unterschied zwischen der JoinPolitics gGmbH, der JoinPolitics Komplementär GmbH und dem JoinPolitics Fund I?
JoinPolitics fördert politische Talente und ihre Ideen. Sie trägt somit zur Förderung des demokratischen Staatswesens bei. Zur Erreichung dieses Ziels bedient sich JoinPolitics zweier voneinander getrennter Gesellschaften - der JoinPolitics gGmbH und der JoinPolitics Komplementär GmbH. 

Die JoinPolitics gGmbH ist gemeinnützig anerkannt nach §60a Abs 1 AO. Sie ist ausschließlich auf Aktivitäten fokussiert, die die gesetzlichen Kriterien der Gemeinnützigkeit erfüllen. So fördert sie ausschließlich gemeinnützig anerkannte Initiativen, führt Schulungen, Trainings und Veranstaltungen durch, die der Förderung politischer Wahrnehmungsfähigkeit dienen und die Geförderten befähigen sollen, ihre Projekte bestmöglich zu entwickeln und umzusetzen. 

Die JoinPolitics Komplementär GmbH fördert grundsätzlich vielversprechende Talente und Aktivitäten, die der Förderung des demokratischen Staatswesens dienen. Dabei ist es nicht erforderlich, dass die geförderten Aktivitäten die gesetzlichen Kriterien der Gemeinnützigkeit erfüllen. Die Gesellschaft selbst und die von ihr vergebenen Fördermittel werden aktuell über einen Förder-Fonds (derzeit den JoinPolitics Fund I) finanziert. 
05
Wie stellt JoinPolitics Transparenz sicher?
Transparenz ist essentiell für unser Demokratie- und Arbeitsverständnis bei JoinPolitics. Um Transparenz zu gewährleisten, hält sich JoinPolitics an die Vorgaben der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“. In diesem Sinne werden wir alle relevanten Informationen zu Organisations- und Entscheidungsstrukturen, Zielen, Mittelherkunft und – Verwendung auf unserer Website veröffentlichen. Zur Transparenz-Seite.

FAQ – Mission und Selbstverständnis von JoinPolitics

01
Warum wurde JoinPolitics gegründet?
Unsere gesellschaftlichen Herausforderungen sind vielfältig und dringend (Spaltung der Gesellschaft, Sozialsysteme, Gesundheitsversorgung, Zukunft der Arbeit, Digitalisierung, Klima, Migration, Europa etc.). Sie betreffen diverse Interessengruppen und sind schwierig zu moderieren. In diesen Zeiten brauchen wir neue Lösungsansätze und mehr politische Talente, die den Mut und die Fähigkeiten haben, diese auch umzusetzen. Immer mehr junge Menschen sind politisch interessiert, aber immer weniger engagieren sich in den klassischen politischen Strukturen. Mit JoinPolitics wollen wir dazu beitragen, dass politische Talente auch abseits der etablierten Strukturen entdeckt und gefördert werden. Wir erhoffen uns, neue Impulse und Kräfte in die Politik bringen zu können und somit unsere Demokratie für die Zukunft zu stärken.
02
Welchen Mehrwert schafft JoinPolitics in der bestehenden Förderlandschaft?
Mit JoinPolitics entsteht ein neues, parteiübergreifendes und wirkungsorientiertes Förderinstrument, um gezielt politische Talente und innovative Ansätze für Politik zu fördern. Wir verstehen uns dabei als Brückenbauer zwischen etablierten und neuen politischen Ansätzen. Während Parteien und parteinahe Stiftungen vorwiegend Seminare und Studienstipendien anbieten, vergibt JoinPolitics Stipendien und Startkapital für konkrete Initiativen, die Lösungsansätze in Politik umsetzen wollen. Wir scouten gezielt nach Talenten und bieten eine Frühphasenförderung für vielversprechende Teams.

Wir wollen einen Raum für agile, unbürokratische aber anspruchsvolle und vertrauensbasierte Unterstützung kreieren, wie dies zum Beispiel in der Start-up Welt üblich ist. Auch im politischen Raum soll es möglich sein zu testen, Fehler zu machen und daraus zu lernen, um danach schnell skalieren zu können.
03
Wo steht JoinPolitics politisch?
JoinPolitics handelt überparteilich und strebt ein partnerschaftliches Verhältnis mit allen demokratisch gesinnten Parteien und Institutionen an. Wir fördern Menschen, die sich zu den Werten des Grundgesetzes bekennen und diese fördern:

- Demokratie: Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. (Art. 20 GG)
- Nachhaltigkeit: Der Staat schützt in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen. (Art 20a GG)
- Gerechtigkeit: Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Art. 1 GG)
- Solidarität: Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. Sie wirkt bei der Entwicklung eines demokratischen und sozialen Europas mit. (Art. 20 GG, Art. 22 GG)
- Freiheit: Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit. (Art 2 GG)

Eine Zusammenarbeit mit Akteuren, die die freiheitlich-demokratische Grundordnung missachten, schließen wir aus.

FAQ – Join Politics unterstützen

01
Welche Möglichkeiten gibt es, JoinPolitics und unsere politische Talente zu unterstützen?
Viele! Wir sind auf Spenden angewiesen und suchen laufend nach finanziellen Unterstützer*innen für JoinPolitics. Bitte kontaktiere uns, wenn du hinter der Mission und den Werten von JoinPolitics stehst und unsere Mission fördern möchtest. Des Weiteren bauen wir ein stets wachsendes Netzwerk an Unterstützer*innen für politische Talente auf. Melde dich, wenn du mit deinem Wissen, Netzwerk und Know-how JoinPolitics und Talente aktiv unterstützen möchtest, zum Beispiel als Fellow. Auch unsere operativen Gremien entwickeln sich stets weiter. Wenn du denkst, dass du das nötige persönliche, politische und gesellschaftliche Urteilsvermögen mitbringst und gut einschätzen kannst, ob politische Initiativen und Innovationsansätze umsetzbar und wirkungsvoll sind, dann melde dich beim Talent-Komitee von JoinPolitics unter info@joinpolitics.org.
02
Auf welche Arten kann ich an JoinPolitics spenden?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, an JoinPolitics zu spenden. Online kann man direkt an die JoinPolitics gGmbH spenden. Spenden von Supporter*innen ermöglichen die Durchführung von Trainings, Workshops und überparteilichen Community Veranstaltungen. Spenden von Bold Supporter*innen können zusätzlich direkt an Initiativen fließen, die gemeinnützig anerkannt sind nach §60a Abs 1 AO. Spenden an die gGmbH können per Paypal und Direktüberweisung getätigt werden. PayPal fungiert dabei als Dienstleister für den Transfer. Finanzdaten der Spender*innen, wie beispielsweise die Kreditkarten- oder Kontonummer, bleiben der Zahlungsempfängerin verborgen, wodurch ein Missbrauch dieser Daten vermieden werden soll. Die Informationen der Teilnehmenden werden bei jeder Überweisung mit SSL geschützt.
03
Wie kann ich Angel Supporter*in von JoinPolitics werden?
Bitte melde dich bei der JoinPolitics Geschäftsführung wenn du dir vorstellen kannst, Angel Supporter*in zu werden. Der Angel Support erfolgt über einen non-profit Fonds mit Förderzusagen, die über einen Zeitraum von 4 Jahren abgerufen werden. Ab Förderzusagen von 100.000 EUR über einen Zeitraum von 4 Jahren kannst du Angel Supporter*in werden. Damit unterstützt du JoinPolitics und ihre Talente nachhaltig und trägst somit entscheidend zum politischen Innovations-Ökosystem bei.
04
Kann ich meine Spende steuerlich geltend machen? Wie bekomme ich eine Spendenbescheinigung?
Spenden an die JoinPolitics gGmbH sind steuerlich absetzbar. Spendenbescheinigungen stellen wir zeitnah aus. Bitte schick uns dazu deine Kontaktdaten per Email an info@joinpolitics.org
JoinPolitics Logo gefüllt mit Bildern

NewsLetter

Bleib auf dem Laufenden mit dem JoinPolitics Newsletter. Regelmäßig erhältst du alle wichtigen Neuigkeiten zu unseren Bewerbungsrunden und politischen Talenten.
Danke für deine Anmeldung!
Leider ist etwas schiefgelaufen.